Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
Nachhaltig Leben
15 Mitglieder
zur Gruppe
Rund ums Leben
66 Mitglieder
zum Beitrag
Nachtcafé - private Veranstaltungsreihe - LÜBECK23
AUFTAKTVERANSTALTUNG: BDSM- MEET, EAT & PLAY PARTY Hallo Ihr Lieben…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Man trifft sich immer zwei mal im Leben...

*******RW74 
Themenersteller327 Beiträge
Frau
*******RW74 Themenersteller327 Beiträge Frau

Man trifft sich immer zwei mal im Leben...
Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich die Geschichte "Double-Blind-Date" gerade gelesen habe, wollte ich euch von meinem Hoteldate letztes Jahr erzählen. Es war nicht so spannend, wie die vorhergehende Geschichte, aber dennoch.

Ich hatte mich letztes Jahr im August mit einem Mann von Joy im Hotel in Paderborn getroffen. Ich war früher da und wollte noch in Ruhe duschen. Nun stand ich da vor diesem Check-In-Automat und wählte mich durch die Programme. Mein reserviertes Zimmer tauchte auf, aber kurz vor der Kartenzahlung brach das Programm immer ab. Nein liebe Männer - nicht Frauen und Technik...grins*. Nach dem dritten Versuch merkte ich, dass ein Mann hinter mir stand und auch einchecken wollte. Ich drehte mich um und fragte ihn, ob er mir vielleicht helfen könnte. Das tat er auch. Aber, kurz vor der Kartenzahlung brach das Programm auch bei ihm ab. Er meinte zu mir, dass ich in das benachbarte Restaurant gehen sollte, da dort ein Check-In-Schalter wäre, wo man auch in bar zahlen könnte. Ich bedankte mich und ging dort hin. Als ich gerade dabei war, dem Angestellten meine persönlichen Daten für die Rechnung zu geben, bemerkte ich wieder diesen Mann von vorhin hinter mir. Er schien wohl das gleiche Problem zu haben. Nachdem ich bezahlt hatte und ich die Zimmerkarten bekommen hatte, wünschte uns der Hotelangestellte einen schönen Aufenthalt. Ich grinste. Der Mann hinter mir erwiderte, dass wir nicht zusammen gehören. Ich schmunzelte dabei und beim Weggehen drehte ich mich um und meinte: "Leider nein." Dann ging ich auf das Zimmer.

Nach einer entspannten Dusche ging ich zum Fenster und schob die Vorhänge zur Seite. Da war er wieder. Der Mann stand auf dem Parkplatz und begrüßte eine Frau. Die Frau, mit der er verabredet war. Erst jetzt hatte ich ihn mir richtig betrachten können. Groß, toll gebaut. Ich dachte, WOW! Dann gingen die beiden zum Hoteleingang und ich sagte innerlich: Bye, bye schöner Mann, wir werden uns nie wieder sehen.

Mein Date kam auch irgendwann und wir hatten tollen Sex. Naja, vielleicht waren wir auch etwas laut beim Liebesspiel...grins*.

Zwei Wochen waren seit dem Hoteldate vergangen und ich bekam bei Joy eine Nachricht von einem Mann, mit dem ich bisher noch nicht geschrieben hatte. Er fragte mich, ob ich vor zwei Wochen in dem besagten Hotel war. Ich war sehr verdutzt. Was hatte mich verraten? Dann schrieben wir hin und her und er sagte mir, dass er mich nicht vergessen konnte. Er hatte damals das Zimmer neben uns bekommen und hörte mich wohl lautstark durch die Wand. Das hatte ihn angemacht. Ich dachte nur, wie peinlich!

Das Hotel ist neben Monteuren auch für Verliebte ein geeigneter Ort, weil das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und man durch das Check-In-Terminal diskret einchecken kann (zumindest, wenn das Ding funktioniert). Da ich damals dem Angestellten meine persönlichen Daten für die Rechnung gegeben hatte und der Mann hinter mir stand, konnte er einige Eckdaten aufschnappen. Naja, er hatte sich gedacht, dass ich mich wohl mit einem Mann treffen wollte. Schließlich hatte er die Idee, dass ich vielleicht bei Joy angemeldet bin und er mich mit viel Glück dort wieder finden könnte. Und so war es dann auch. Der Name, der Ort und das verpixelte Foto könnten passen, dachte er sich und er schrieb mich dann an.

Ich war sehr überrascht. Schließlich nach einigem hin-und-her-schreiben, hatten wir uns einige Zeit später in dem besagten Hotel auf ein gemeinsames Date getroffen. Es war einfach nur geil mit diesem Mann. Ich danke ihm heute noch dafür, dass er mich hinterher gesucht und angeschrieben hatte. *kuss*

Man sieht wieder...man trifft sich immer zwei mal im Leben...

LG, Sandra
*********chen6 
310 Beiträge
Frau
*********chen6 310 Beiträge Frau

Wow..voll super tolle Geschichte .....echt klasse.......
*******e67 
56 Beiträge
Frau
*******e67 56 Beiträge Frau

Kann ich mich nur anschließen. ....
*********neez 
211 Beiträge
Paar
*********neez 211 Beiträge Paar

Erlebnis
Der besonderen Art mit anregendem Charakter.
**********assel 
31 Beiträge
Paar
**********assel 31 Beiträge Paar

In einer Cocktailbar in Köln
Ich möchte vorausschicken, dass die nachfolgende Geschichte sich genau so ! zugetragen hat:
Es war im letzten Sommer, an einem Samstagabend in Köln, gegen 22 Uhr etwa. Die Temperatur war noch sehr angenehm warm, und wir schlenderten durch die Innenstadt auf der Suche nach einer netten Bar. Die meisten Bars waren zur Straße hin weit offen, und wir fanden in einer zahlreich besetzten Bar dennoch ein schönes Plätzchen für uns, eine Zweiercouch, die gerade frei wurde. Gegenüber von uns, nur getrennt durch einen niedrigen Tisch und ebenfalls auf einer Zweiercouch, saß ein Pärchen, deutlich jünger als wir. Wir schätzten die beiden so auf 22-25 Jahre. Sie hielten sich in den Armen, unterhielten sich, küssten sich und waren sehr verliebt - wie wir auch, denn auch wir küssten uns ab und an. Es entstand natürlich Blickkontakt, besonders unter den Frauen, und ein oder zweimal lächelten sie sich an. Mein Schatz trug an dem Abend eine Bluse und einen knielangen Rock - und nichts darunter, wie so oft, wenn wir zusammen ausgehen. Nach einer Weile wurde das Pärchen gegenüber auch etwas mutiger beim schmusen, und seine Hand wanderte ab und an über ihre Brüste, und ihre Hand wie zufällig auch über seinen Schritt. Auch wir waren nicht so ganz brav und standen den beiden in nichts nach. Die beiden gegenüber lächelten uns nun offen an; es gefiel ihnen sichtlich, dass ein Pärchen, die gut und gerne ihre Eltern sein konnten, so verliebt und verschmust war. Als meine Hand sich dann ein Stück weit unter den Rock von meinem Schatz verirrte, konnte man an den Gesichtern unseres Gegenüber förmlich die Frage ablesen "Hat sie etwas darunter an oder nicht?"...Besonders der junge Mann bekam Stielaugen. Ich wandte mich zu meinem Schatz und flüsterte ihr zwei Worte ins Ohr: "Sharon Stone" .
Sie verstand sofort. Sie sah den jungen Mann lächelnd an, und gaaaaaanz lasziv und langsam - wie im Film Basic Instinct - schlug sie die Beine übereinander, nicht ohne jedoch dabei einen kurzen Einblick zu gewähren, dass sie kein Höschen trug. Er gegenüber hatte es wohl sofort bemerkt, denn er bekam einen hochroten Kopf, wurde sichtlich aufgeregt und begann seiner Freundin etwas ins Ohr zu flüstern. Sie schaute zu uns und lächelte.
Wir blieben noch eine Weile sitzen, tranken unsere Cocktails und hatten vor, weiter durch die Stadt zu ziehen.
Aber auch uns hatte dieses Spiel, und das Spiel mit den Augen ziemlich angemacht. Und so nahm mein Schatz, nachdem wir gezahlt hatten, eine Serviette vom Tisch und schrieb den Namen unseres Hotels und die Zimmer-Nr. darauf. Wir erhoben uns, nahmen unsere Sachen und sie legte die Serviette wortlos auf den Tisch vor die junge Dame, die im ersten Moment sichtlich verwirrt schien. Dann gingen wir ohne uns nochmal umzusehen.
Wir kamen gg. 2 Uhr in unserem Hotel an, waren beide recht müde und wollten direkt ins Bett gehen. Als wir uns dann eng beieinander liegend nochmal über den Abend und besonders über das Erlebnis mit dem jungen Pärchen unterhielten, wurde unser Kopfkino ganz schön in Gang gesetzt und unsere Müdigkeit war auf einmal verflogen. Wir hatten also nochmal Sex zusammen und dösten anschließend wunderschön zusammen ein.
Es war etwa gg. 3 Uhr morgens, als ein Klopfen an der Tür uns weckte. Wir waren beide erst erschrocken und sofort hellwach. An das Pärchen dachten wir beide nicht. Aber - sie waren es ! Als ich die Tür vorsichtig einen Spalt weit öffnete, stand der junge Mann vor der Tür, seine Freundin allerdings in ein paar Meter Abstand dahinter. Ich konnte es kaum glauben, aber er sagte nur "Hallo - habt ihr schon fest geschlafen?...Wir haben uns den ganzen Abend über euch unterhalten, und wir wollten es schon ganz lange mal wissen, wie es ist...mit einem Pärchen zusammen...Ihr seid uns nicht mehr aus dem Kopf gegangen."
Es wurden wunderschöne drei Stunden bis gg. 6 Uhr morgens, als die beiden sich von uns verabschiedet haben.
*****r73 
102 Beiträge
Mann
*****r73 102 Beiträge Mann

Blind Date (vor 6 Tagen) :-)
Vergangenen Samstag fand in Stuttgart der "unverschämte Zug" statt und ich war in der Glücklichen Lage Tickets dafür ergattert zu haben. Geplant war mit Begleitung dorthin zu gehen und nach einem Date-Gesuch hier im Joy hatte ich auch Begleitung in Aussicht. Wir telefonierten, verstanden uns wirklich toll, doch leider kam eine dringende Familiensache dazwischen und Sie musste mir 3 tage vor dem Event absagen.

Da stand ich nun, hatte ein Hotelzimmer in Stuttgart gebucht und hatte nun doch keine Begleitung. Zuerst überlegte ich tatsächlich das Ticket "last-minute" zu verkaufen, entschied mich aber dann doch für ein erneutes Date-Gesuch.
Und tatsächlich meldete sich 2 Tage vor dem Event doch noch eine Frau die den Platz an meiner Seite einnehmen mochte und mit mir die Veranstaltung besuchen wollte.

Ihr Profil las sich sehr interessant, ein paar Ihrer Bilder hatten mich schon fast abgeschreckt, denn Sie hatte eindeutig einen Hang zu devoten und offensichtlich auch masochistischen Seite... das war nun eine Welt mit der Ich mich bislang so gar nicht identifizieren konnte.
Auf Ihren Profilbilder war nur Ihr Körper zu sehen, kein Gesicht. Sie war gross gewachsen, schlank, tolle Beine und ein herrlicher Knackpo.
Wir schreiben einige Zeilen und telefonierten auch schon bald, denn tagelanges Schreiben um sich besser kennen zu lernen war in der Kürze der Zeit einfach nicht mehr machbar.
Ihre Stimme faszinierte mich: dunkel und verraucht. Alleine von diesem Timbre geriet mir schon das Blut in Wallung.

Wir erfuhren, dass diese Veranstaltung für uns Beide die Premiere war und wir beide deswegen ein bisschen aufgeregt waren. Sie kam, wie ich, von außerhalb und wusste noch nicht, ob Sie nach der Veranstaltung nach Hause fahren sollte oder in Stuttgart bleiben, also erzählte ich Ihr vom Hotelzimmer und dass Sie auch bei mir übernachten könnte. "Wir werden sehen..." war die Übereinkunft...

Wir verabredeten, uns vor dem Event in meinem Zimmer zu treffen, so war noch die Gelegenheit passendes Outfit für das Event anzulegen ohne damit vorher schon Autofahren zu müssen oder durch Stuttgart zu laufen.

Wir telefonierten am nächsten Tag (1 Tag vor dem Event) wieder und Sie erzähle mir dass Sie einmal in einem Hotelzimmer mit verbundenen Augen, Nackt einen Mann erwartet hätte, der Sie so verführt hätte..- Sie sagte, Sie empfand es wahnsinnig aufregend und verführerisch und könnte sich das auch in der Rolle als "Besuchende" vorstellen... auch mich hat diese Vorstellung sehr angemacht. Sie beschrieb mir, wie Sie sich die Situation vorstellt und was Sie machen würde wenn ich so auf Sie warten würde.

Am Samstag checkte ich also am Nachmittag schon im Hotel ein, genoss in aller Ruhe ein Bad und bereitete mich auf den Abend vor. Ich war mit meiner Begleitung per WhatsApp in Kontakt und wir planten uns gegen 19:00 zu sehen... So teilte Sie mir auch mit, als Sie vor dem Hotel mit Ihrem Wagen einen Parkplatz suchte. Ich schrieb Ihr die Zimmernummer, lehnte die Zimmertür an und entkleidete mich mit klopfendem Herzen, suchte meinen Schal, setzte mich auf das Bett und band mir den Schal über die Augen. Dann legte ich mich hin und wartete..

Endlich hörte ich Geräusche, die Tür ging auf, Schritte im Zimmer, einen Tasche die abgestellt wurde und das Rascheln von Kleidungsstücken...
Nach einer gefühlten Ewigkeit spürte ich Ihre Fingerspitzen an mir, Sie begann mich zu streicheln und flüsterte ein "Hallo" mit Ihrer dunklen Stimme die mir wieder durch und durch ging. Sie kletterte zu mir auf das Bett und streichelte mich am ganzen Körper, küsste mich überall und ich versuchte auch Sie zu berühren. Versuchte Sie zu ertasten und Ihren Körper zu spüren. Sie kletterte über mich und ich spürte wie sie mich nicht mehr nur mit Ihren Händen streichelte, sondern mit Ihrem ganzen Körper, spürte Ihren Körper an meinem.... Ihre Küsse auf meiner Brust, meinem Hals, meinen Lippen... Langsam begannen unsere Zungen miteinander zu spielen und immer leidenschaftlicher und wilder wurde der Tanz ... Die anfängliche Schüchternheit wich einer fordernden Leidenschaft und wir beide spürten das verlangen des anderen... Sie streifte mir ein Kondom über und drückte Ihren heißen Körper an mich.... Dann setzte Sie sich mit erhobenem Oberkörper auf meinen Schwanz und wir begannen einen wilden Ritt... Meine Hände tasteten nach Ihr und ich spürte die Hitze Ihrer Haut. Immer leidenschaftlicher wurde unser Spiel und kurz vor dem ersten Orgasmus zog Sie mir endlich die Augenbinde ab....
Was für ein geiler Anblick, eine sexy, schlanke Frau ritt mich was das Zeug hielt und Ihre Grünen Augen schauten mich so gierig und fordernd an. Alleine Ihr Blick machte mir erneut eine wahnsinnige Gänsehaut....

Die Zeit verging wie im Flug und irgendwann drängte uns die Uhr dazu uns langsam fertig zu machen sonst würde der unverschämte Zug ohne uns ab fahren...
Wir gingen zusammen duschen, machten uns fertig und legten unsere Party Klamotten an..
Sie in mit halterlosen Strümpfen, dazu Stiefel, die fast genauso hoch waren und Ihre langen Beine einfach fantastisch betonten, dazu ein Korsett und ein durchsichtiger Rock, dessen Länge kaum erwähnenswert ist.. sowie ein breiter Schal, oder Halstuch das locker um Ihre Schultern geschlungen war... Ein echt sexy Anblick...
Dazu ich mit einem Hemd, vorne aus Netz, eine Lackhose und Bikerstiefel...

So verließen wir das Hotel und schmunzelten wegen der Blicke des Hotelpersonals...
Dann fuhren wir mit dem Taxi zum Haupteingang des Bahnhofs und liefen zu unserem Gleis und genossen dabei die erstaunten und empörten Blicke der Unbeteiligten....

Dies war der Auftakt zu einem, für mich, unvergesslichen Abend.
Ein Date das ich garantiert niemals vergessen werde !
**********t2017 
7 Beiträge
Mann
**********t2017 7 Beiträge Mann

Schöne Geschichten
Hallo aus Berlin,

Das sind tolle Geschichten, die Ihr erlebt habt und Ihr habt sie auch sehr spannend beschrieben.
Weiter so, mit den Hoteldates
Und wir freuen uns auf diese positiven, geilen Geschichten.